Mitgliedschaft

 

 (Aktuelle Termine zur Mitgliedersprechstunde siehe unten)

 

 

Es ist eigentlich unmöglich, für unsere Arbeit Geld zu nehmen, da wir weder Gott noch die geistige Gesundheit anderer Menschen als Ware ansehen.

 

Unvergessen bleibt uns die Aussage eines Vernetzungsfreundes und Psychologen, der sich zusätzlich zu seiner gewerblichen Arbeit sehr für Aufklärung und ehrenamtliche Hilfe einsetzte bei Menschen in ernsthaften spirituellen Krisen und Notlagen, die sich aus der Esoterik ergaben: „Ja, auch ich muss leider meinen Lebensunterhalt aus dem Leid anderer Menschen bestreiten.“

Dieser Satz hatte uns seinerzeit sehr berührt, denn wir dachten ähnlich, waren aber andererseits auch genauso wie er an die herrschenden gesellschaftlichen Geldinteressen gebunden, da die Spenden der Weltgemeinschaft in andere wichtige Kanäle flossen.

 

Trotzdem haben wir uns all die Jahre sehr darum bemüht, alles aus Mitteln zu bestreiten, die uns durch unsere Mitglieder oder durch unsere hauptberufliche Arbeit zugeflossen sind. Von daher ist unsere Arbeit zumindest teilweise von Mitgliedern und Interessierten, die diese Arbeit unterstützen wollen, abhängig.

 

Das Leben hin zu Gott, mit Gott, für Gott, mit dem Ansinnen der möglichen Gnade und Befreiung ist der zentrale Kern, um den sich alles dreht bei uns. Wichtig ist uns dabei, einen freiheitlichen Stand zu beanspruchen und auch zu behalten, und so die beständig eintretenden Veränderungen, die einen solchen Weg begleiten, zuzulassen. Daher ist unser Symbol der Phoenix, der sich beständig erneuert.

Den Segen, den ein Leben mit Gott mit sich bringt, wollen wir bezeugen und vermitteln, ohne dabei wie ein Missionswerk zu wirken, welches womöglich noch Menschen an sich oder eine bestimmte Religion binden will.

 

Da wir bekanntermaßen unseren Weg über viele Jahre hinweg durch Esoterik /Okkultismus gegangen sind, haben wir viele Erfahrungen sammeln dürfen /müssen, die uns ermächtigen dazu, aufzuklären oder zu warnen und in Krisenfällen beizustehen.  So können wir hoffentlich den einen oder anderen Suchenden vor schweren Erfahrungen bewahren, sofern er dazu bereit ist. Aus diesem Grund haben wir unsere Homepage über viele Jahre hinweg aufgebaut und mit jeder Menge Information versehen, die für intensiv Suchende sehr hilfreich und sehr beschützend sein können, sofern sie sich damit auseinandersetzen mögen.  Wir bieten fast alles kostenfrei und anonym an, um diejenigen zu beschützen, die Angst haben vor Sekten und Gurutum, und im Unterscheidungsvermögen noch sehr unsicher sind. Wir respektieren diese Sorge und kommen ihr so hoffentlich entgegen.

 

Wir vertreten unsere Position auch außerhalb des Internets, wenn wir überwiegend kostenlos unsere Schriften und Broschüren verteilen oder auslegen. Die Beratung auf Spendenbasis für finanziell Schwache sollte auch nicht unerwähnt bleiben, denn sie ist ein wichtiger Faktor unserer Arbeit und rundet das Bild somit ab.

Als Mitglied fördert man diese Arbeit und ist interessiert daran, dass die Aufklärung durch erfahrene Menschen, die selbst fast überall „hineingeraten“ sind und teilweise nur mit Müh und Not (und Gottes Hilfe) wieder herausgefunden haben, und die deshalb über einen großen Schatz verfügen, aus dem sie schöpfen können, vorangebracht wird. Das bedeutet, dass man zusätzlich zu dem Nutzen aus den verbilligten und besonderen Angeboten noch eine aktive Teilhaberschaft an der Arbeit an sich erhält. Durch das Forum und die Mitgliedertreffen kann man sich sogar noch intensiver einbringen, wenn man mag, Vorschläge zur Verbesserung unterbreiten und gute Ideen weitergeben.

 

Wir meinen, dass ein spiritueller Weg neben tiefer innerer Kontemplation, und beständiger Reinigung durch Selbsterkenntnis, auch durch Beschützung anderer gekennzeichnet sein sollte, ergänzt durch den Gedanken des Schöpfungserhalts an sich, z.B. durch umweltschonendes Denken und dem entsprechenden Konsumverhalten.

Wer sich diesen Werten verpflichtet fühlt, könnte sich als Mitglied bei uns sehr wohl fühlen.

Doch sind wir kein Verein, sondern eine Privatinitiative. Trotzdem haben wir einen Ehrenkodex und Regeln, an die wir uns ohne Ausnahme halten. Man kann diese Regeln übrigens hier auf der Homepage nachlesen.

Man muss aber nicht Mitglied werden, um unseren Standpunkt gut zu finden und diese Arbeit unterstützen zu wollen. Von daher sind wir über jede Spende - auch Sachspende - glücklich, die uns entlastet.

 

Wir haben verschiedene Formen der Mitgliedschaft:

 

1. Die Förderer: auf Spendenbasis ab 50,- € im Jahr

- dafür bekommt man Zugang zum Forum und dem geschlossenen Mitgliederbereich auf dieser Homepage, erhält die Rundbriefe und aktuellen Klein- oder Zeitschriften.

 

2. Die Mitglieder:  auf Spendenbasis ab 100,- € im Jahr

- dafür bekommt man alles wie oben (siehe Förderer), jedoch ist ergänzend eine vergünstigte  oder sogar kostenlose Teilnahme an Phoenix-Veranstaltungen möglich, ebenso die Teilnahme an den jährlichen Mitgliedertreffen. 

 

3. Teilnahme an der Phoenix-Gruppe (sofern eine existiert).

 

 

 

Mitgliedersprechstunde

 

Mitglieder und an Mitgliedschaft im Phoenix-Netzwerk interessierte können die kostenfreie Mitgliedersprech-stunde nutzen, die einmal monatlich, an jedem 3. Samstag im Monat, im Phoenix-Haus in Wedel stattfindet, von 13 - 15 Uhr. Allerdings nur nach vorheriger Terminvereinbarung.

Die telefonische Sprechstunde findet am selben Tag vorher in der Zeit von 11 - 13 Uhr statt unter Tel: 04103 /9654507, ohne vorherige Terminvereinbarung!

 

Martina Struckhoff steht zur Verfügung bei Themen wie:

- Fragen zur Mitgliedschaft, Infos zu Terminen für Mitgliedertreffen;

- Fragen und Information zu Phoenix-Netzwerk, Aushändigung von Infomaterial, Zeitschriften, Broschüren;

- Allgemeine Fragen zu den Ausbildungsmöglichkeiten (dieses Angebot gilt für das Studium);

- Ideen zur Unterstützung: Man möchte sich einbringen oder an einem bereits bestehendem Projekt 
  mitarbeiten;

- Supervision für Mitarbeiter (Trägermitglieder);

- Seelsorge für Mitglieder und Mitarbeiter;

- Projektannahme: Vorschläge und Einladungen und mehr, auch von Nicht-Mitgliedern.

 

Manuela Schindler steht bei Sonderbedarf auch zur Verfügung. Dieses muss entweder vorher verabredet worden sein oder es hat sich im Gespräch mit Frau Struckhoff als sinnvoll erwiesen.

Die Mitgliedersprechstunde ist keine Möglichkeit für kostenlose persönliche Beratung, sondern immer an übergeordnete Themen gebunden! Private Lebensberatung und Hilfeleistung geht nur über Sitzungen, die separat gebucht werden müssen!

 

Wir halten die Möglichkeit offen, dass sich aus der Mitgliedersprechstunde vor Ort auch spontane Tagesgruppen ergeben können, mit Martina Struckhoff und Manuela Schindler als Leitung!
Allerdings gilt das nur für Mitglieder, die sich auch intensiv einbringen und dabei helfen, die Arbeit von Phoenix-Netzwerk tatkräftig voranzubringen.
Die Arbeit von Phoenix-Netzwerk ist unter anderem, diejenigen Menschen zu erreichen, die an Gott glauben, mit ihm Erfahrungen gemacht haben, und die sich auf eine andere Art, als es der Dienst in der Kirche mit sich bringt, einbringen möchten.
Natürlich baut sich gerade erst alles auf, weshalb es auch für uns ein Experiment darstellt.

 

 

 

Teilnahme an nicht-öffentlichen Gruppen

Dieses Angebot ist vor allem Mitgliedern vorbehalten.

 

Wir haben im Laufe der Zeit schon verschiedene Gruppen gehabt, die nach einer Weile wieder aufgelöst wurden, sei es, weil das Thema abgeschlossen war oder kein Bedarf mehr bestand.

Insofern kann man sich gut in unserem Forum oder in den Mitgliederrundbriefen darüber informieren, welcher Art Angebote es gerade gibt bei uns. Für Mitglieder wird im geschlossenen Mitgliederbereich dieser Homepage auf der entsprechenden Seite angekündigt, wenn es eine solche Gruppe gibt. Die Teilnahme an öffentlichen Gruppen ist für unsere Mitglieder natürlich, wie auch schon an anderer Stelle erwähnt wurde, kostenlos möglich; aktuelle Angebote befinden sich auf unserer Homepage bei „Veranstaltungen“.

 

 

 

Wer unsere Arbeit unterstützen und Mitglied werden möchte, kann das gleich hier abwickeln: 

 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Wer gern spenden möchte, um unsere Arbeit zu unterstützen, kann das hier tun: